Wer bist du ohne deine Träume

11.03.2022

Das war eine lange Pause. Und sie hat gut getan. Wieder Loslassen. Wieder Raum schaffen.

Und ja, momentan ist da ein gigantischer Raum. Leer. So leer, dass es einem schon fast Angst macht. Ich bin mich das nicht gewohnt.

Ich hatte immer Träume. Pläne. Visionen. Dinge zu erledigen, umsetzen, ganz viel zu tun. Und jetzt? Leere.

Ich habe mein Gefäss geleert. GANZ LEER. Ich habe alle meine Träume losgelassen. Alle meine Pläne. ALLES. Und ich habe mein Leben vertrauensvoll in die Hände meiner Seele gelegt.

Ganz ehrlich. Es ist mir schmauch. Es ist ein Gefühl, dass ich so noch nicht kannte. Es ist neu und das ist gut so. So weiss ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Mein einzigartiger Weg der Oneness.

So wie du deinen einzigartigen Weg hast. Ich kann dich nur einladen. Trau dich. Lass mal alles los, woran du geglaubt hast, es sei das Richtige für dich. Lass mal alle deine Träume los. Und vertraue.

 

Eins versprech ich dir. Die wahren Wünsche deiner Seele kehren zurück. Impulse. Träume. Ideen. Doch sie haben eine ganz andere Qualität. So fein und rein. So zart und klar.

Deine wahren Träume können niemals verloren gehen. Doch alles andere, das dich immer wieder von dir selbst abgelenkt hat bleibt weg. Für immer.

Love & Light
Deborah