Wenn das Herz weint

11.10.2020

Vielleicht hast du es bemerkt. Mit einem Schlag ist es ruhig geworden um mich. Das hatte einen Grund.

Meine beste Freundin ist über die Regenbogenbrücke gegangen.

Schon wieder einen lieben Menschen den ich gehen lassen darf. Schon wieder loslassen. Wieder neu ausrichten. Neu finden.

Weisst du, ich möchte nicht, dass du mich bemitleidest. Ich habe in meinem Leben schon viele, viele Menschen gehen lassen dürfen. Zu viele würden einige sagen.

Ich sage, es sind die Geschenke des Himmels. Auch wenn sie nicht verständlich sind. Auch wenn es noch so hart ist. Es gibt kein Schicksal. Es ist Gottes Plan. Es ist mein Plan. Meine Lebensaufgabe. Es ist meine Mission.

Es darf alles da sein. Trauer, Wut, Unverständnis. Doch dann muss man loslassen. Immer wieder. Sich fallen lassen, im Wissen, dass es die Weisheit des Lebens ist. Das Wissen der Seele.

Weisst du, ich bin schon so viele Jahre unterwegs in meiner Mission. Und immer wieder eröffnen sich neue Aspekte. 

Es geht immer weiter. Immer tiefer. Es ist nie fertig.

Denn das ist das Leben in seiner wahren Schönheit. Die Demut, diese Geschenke anzunehmen und voller Hingabe weiterzumachen.

Mich kann nichts mehr brechen. Nichts mehr umhauen. Ja klar trauere ich. Doch ein Teil in mir regt sich. Da ist ein Teil, der berührt ist. Der jetzt aufwacht. Dieser neue Teil meiner Mission. Meines Herzens. Meiner Seele.

Verstehe mich richtig. Auf der menschlichen Ebene ist diese Erfahrung schmerzhaft. Es tut weh, seine beste Freundin zu verlieren. Wir kommen vom selben Dorf. Sind in dieselbe Schule. Uns verbindet ein unglaublich dickes Band der Liebe.

Wir haben so viel gemeinsam erlebt. Gelacht. Geweint. Getrauert. Gefeiert. Ja, wir haben gemeinsam das Leben gefeiert. Und das ist das, wofür ich so dankbar für bin. Dass wir es gemeinsam genossen haben.

Tja, und jetzt ist alles etwas schneller gegangen. Obwohl ich es ja wusste. Ich wusste immer, dass sie gehen würde. Und klar wollte ich das nicht wahr haben. Wie viele Male habe ich meine Hellsicht verflucht. Ich wollte das nicht.

Doch jetzt fühle ich, was für ein Geschenk das war. Ich konnte mich all die Jahr auf einer Ebene darauf vorbereiten. Irgendetwas in mir, ist jetzt unglaublich stark und voller Liebe. Damit ich da sein kann für den Mann, der seine Frau verloren hat. Für die Kinder, die ihre Mama verloren haben.

Ich kann für sie da sein und mit ihnen meine Weisheit teilen. Es kommt mir vor, als hätte ich all die Jahre nichts anderes gemacht, als mich auf diesen Moment vorbereitet. Als hätte ich mein ganzes Leben nichts anderes gemacht, als auf diesen Moment gewartet.

Es ist so krass und schön gleichzeitig. Ich weine und lächle zur selben Zeit. Ich fühle tiefen Schmerz und die vollkommene Liebe meiner Seele.

Genau das wünsche ich mir für dich. Dass du egal was im Aussen passiert IMMER bei dir bist. In deiner vollen Liebe. In einer Offenheit, die dich in Welten trägt, die du dir nicht mal im Traum vorstellen kannst. In einem Vertrauen, dass dich diese tiefe Geborgenheit fühlen lässt. In diesem tiefen Glauben, der dich Berge versetzen lässt.

Ja genau das wünsche ich mir für dich. Dass du nie mehr abhängig bist vom Aussen. Nie mehr wackelst, wie sehr der Sturm auch tobt. Damit du für deine Liebsten da bist, wenn sie dich am meisten brauchen.

Damit du für dich selbst da bist, zu jeder Sekunde deines Lebens.

Die Liebe. Die Dankbarkeit. Der Segen. Das Licht.

Komm jetzt noch zu Crystal Healing – Pure Success Energy. Eigentlich hätte ich die Türen erst wieder am 28.10. geöffnet. Doch es ist dringend. Die Zeitenergie ruft. Wir können nicht warten. Der Shift ist jetzt. Du startest sofort.

Wir freuen uns auf dich du Zauberseele. Die Welt braucht dich und dein Licht.

Danke es ist.

In Liebe
Deborah Natalie Petek