Weltweite Zeremonie 22.2.2022

22.02.2022

22.2.22 was für ein magisches Datum. Nur schon wenn ich es hier hin schreibe, bekommen ich Gänsehaut.

Und ja, zu recht. Denn heute ist ein grosser Tag. Ein sehr grosser Tag. Rein kosmisch gesehen stellen sich nun die Weichen. Die Würfel fallen und du spielst mit im Spiel der Oneness. Oder du bleibst stecken in der Dualität.

Es steht die grosse Entscheidung an, jetzt zu 100% den Weg der Oneness zu gehen und den Kampf des Egos zu beenden. Verstehe mich hier richtig. Das bedeutet nicht, dass du jetzt über Nacht erleuchtet bist oder die Dualität verschwindet.

Der Weg der Oneness bedeutet, dass du sehr ehrlich mit dir selbst sein darfst. Wenn du denkst, dass der Weg der Oneness immer Licht und Liebe ist, dann täuscht du dich. Das ist die Energie der alten Spiritualität. Alles schön rosarot bepinseln und Liebesgesäusel darüber streuen.

Oneness ist klar und wahr. Oneness ist. Du bist Oneness.

 

Ich habe am Wochenende einen echt krassen Schatten entdeckt. Etwas, von dem ich niemals gedacht hätte, dass ich so fühle. Dass in meinem unbewussten Innern sowas schlummert.

Das war echt eine harte Nuss. Es sind Dinge, auf die würdest du niemals in deinem Leben kommen. Es sind diese blinden Flecken, die so weit verborgen liegen, dass es wahrlich ganz viel Licht braucht, es emporzuheben.

Doch dann ist es da. In seiner vollen Pracht. Klar und wahr. Ernüchternd. Du siehst es und würdest am liebsten weit weg rennen. Es wieder in die Dunkelheit deines Bewusstseins verbannen. Es vergessen.

Doch das geht nicht mehr. Es würde dich zerfressen. Es würde alles zerstören, was du bisher erreicht hast. Es würde dich in der Dualität gefangen halten.

So schaue ich hin. Ganz genau hin. Ich wandle alles in die höchste, reinste, purste Form. Ich schicke es nicht fort. Ich liebe es. Weil ich weiss, dass es ein Teil von mir ist, der nur geliebt werden möchte.

Es ist ein Prozess. Deine Seele kennt den Plan und sie kennt auch den Zeitplan. Schritt für Schritt. Schicht für Schicht. Bis du plötzlich bemerkst, dass du frei bist. Es schon immer warst, es aber noch nicht sehen konntest.

Ich bin grad unendlich dankbar in dieses Feld der Oneness zu sein. Ich bin so beseelt davon, dass sich Pioniere der neuen Zeit zusammenschliessen zu einem Herzen.

Und genau das tun wir morgen. Wir vereinen uns in Liebe zu einem Wesen und erschaffen den Himmel auf Erden.

Bist du mit dabei? Komm hier in meine Gruppe

Love & Light
Deborah