Was würde die Liebe tun?

25.04.2022

Was würde die Liebe tun?

Diese Frage trieb mich den ganzen Abend um. Die halbe Nacht. Veröffentliche ich diese Worte oder nicht. Ich tue es. Aus Liebe zu mir. Aus Liebe zu dir. Ich kann nicht mehr schweigen. Ich kann nicht mehr zuschauen.

Ja ich war in Wallung gestern. Richtig wütend. Denn ganz ehrlich, ich hab langsam sooo die Schnauze voll von all den Verarschungen, die da draussen abgehen.

Wir wissen schon lange, dass sich die spirituelle Business & Coaching Szene in eine Richtung bewegt hat, da könnt ich echt k*** 🤮

Nein, im Grunde langweilt es mich nur noch…. das perfekte Millionen Leben Shubiduuuu Privatjet Gesäusel, diese Scheinheiligkeit des spirituellen Mäntelchens.

Ich fragte mich, wieso ich mich da so aufrege. Es sollte mich ja nichts angehen. Ich sollte schön brav meinen Weg der Oneness gehen. Doch genau das impliziert es für mich.

 

Denn Liebe zu sein, bedeutet auch Klarheit und Wahrheit zu sprechen. Und das tue ich jetzt. Obwohl mein Ego rebelliert. Ich kann nicht zulassen, wie hunderte von Menschen verarscht werden, in die Irre geführt und letztendlich in echt krassen Situationen landen. So wie ich.

Weisst du, damals bin ich ja auch drauf reingefallen. Ich meinte das Richtige zu tun. Ich meinte meinem Herzen zu folgen. Doch ich war getrieben von meinem Ego. Ja, ich hatte eine verfälschte Wahrnehmung. Weil ja alles soooo toll und schön getönt hatte.

Ich wollte doch auch so reich sein. So strahlend, so perfekt. Doch mit was stand ich am Schluss da? Weit weg von meinem wahren Seelenweg. Mit einem Berg von Schulden und energetischem Schrott in meinem Körper.

Ja, energetische Parasiten hatte ich mir eingefangen. Toxische Energien, die sich in meinen heiligsten Räumen eingenistet hatten. Weil Möchtegern Heiler sich mit Energiearbeit rumtollen. Und das sind nicht irgendwelche kleine Fische am Markt.

Nein, es sind die Grossen und Leuchtenden. Es sind die, von denen es du niemals denken würdest. Verstehe mich bitte richtig. Auch hier. Denn sie wissen nicht, was sie tun. Ich beschuldige niemanden. Weil ich als Seele gewählt hatte, genau das zu erfahren.

Ich war so viele Male zu gutmütig und leichtgläubig. Ja blind von all den tollen Dingen, die ich auch haben wollte. Eine Persönlichkeit, die ich sein wollte, die ich in Wahrheit niemals sein werde. Ich hatte mich selbst betrogen.

Denn eins weiss ich. Auch wenn ich viele Fehler begangen habe. Wenn auch ich manipuliert habe und mit Energien gespielt, mit denen man nicht spielen sollte. Auch ich wollte um jeden Preis mein eigenes Ding durchziehen. Meinte ich sei eine Auserwählte.

Oh mein Gott was für eine Überhöhung. Und ich bin meiner Seele, sehr sehr dankbar, dass ich es früh genug bemerkt habe. Ich bin mir selbst und den wahren Leaderinnen der neuen Zeit unendlich dankbar. Denn sie sprachen damals die Worte, die ich heute für dich spreche. Und ich hörte sie.

Ich hatte die Demut, ALLES loszulassen und mich hinzugeben. Meinem wahren Seelenweg. Und das bedeutete mein Ego zu überwinden und nochmals ganz von vorne anzufangen. Nochmals alles neu zu lernen. Obwohl ich schon seit über 20 Jahren auf dem spirituellen Weg war.

Ja, ich ehre meine Mentorinnen. Ich liebe sie, wie sie mich. Denn wir begegnen uns auf Augenhöhe. Und das ist etwas, was ich da draussen sehr, sehr, sehr selten sehe… auch wenn sie davon sprechen. Sie tun es nicht. Weil sie noch immer dem Wahn ihres Ego verfallen sind.

Keiner dieser grossen Coaches konnte mir helfen. Es ging niemals in die Tiefe. Niemals dahin, wo wahre Heilung geschieht. Weil sie sich eben selber auch noch etwas vorspielen.

Das Krasse ist, das ich das heute sehe. Ich fühle es in ihrer Aura. Diese Egos, die es sich selbst und der Welt immer noch etwas beweisen müssen. Um jeden Preis ein Leader zu sein und dieses „Ich mache was ich will.“

Diese Geilheit in der Energie, die weit weg ist von purer Liebe, obwohl sie ständig davon sprechen. Sie sind im Grunde immer noch daran ihrem Papa gefallen zu wollen. Auf Rachefeldzug im Namen der Mütter, mit einer gehörigen Portion Selbstüberschätzung.

Ja gestern war ich wütend darüber. Ich durfte es wandeln in Liebe, weil es letztendlich ihre Wahl ist. Ich durfte meinen Opfer Anteil heilen in der Tiefe. Den Täter erlösen um zu schwingen in der Einheit.

✨♾️✨♾️✨♾️✨♾️✨♾️✨♾️✨

Nur frage ich mich, wieso das denn niemand sieht?!?!? Sind denn wirklich alle so verblendet?!

Dann spricht meine Seele zu mir und sagt, „Hab Geduld liebste Deborah. Die Zeit wird es zeigen. Sie alle werden vom hohen Ross fallen. Auch sie werden die Manifestationen der dualen Welt am eigenen Leib erfahren.“

Ja und dann kommt die Retterin in mir und möchte am liebsten zu allen hingehen und sie mal so richtig durchschütteln. Doch ich weiss, das nützt nichts. Sie müssen da selbst durch. Wie ich es selbst auch durfte.

Sie haben diese Erfahrungen gewählt als Seele. Und meine Pflicht ist einfach nur zuzuschauen. Doch es ist auch meine Pflicht, es auszusprechen.

Denn so haben wenigstens die Seelen eine Chance, die wahrhaftig den Weg der neuen Energie beschreiten wollen. Das Paradies im Garten Eden wartet auf uns. Ich geh dann schon mal vor und warte geduldig auf dich, bis auch du erkennst.

So reiche ich dir heute meine Hand. Kommst du mit mir?

Love & Light
Deborah 💖