Die Leichtigkeit des Todes

31.03.2022

Diese Worte sind mir gestern im wunderschönen Live Call zugefallen. Ja, es darf leicht sein. Auch das Thema Tod und Sterben.

Denn es war wahrlich interessant zu beobachten, wie sich plötzlich eine unglaubliche Schwere im Raum breit machte, als ich von meinen Erfahrungen erzählte.

Ja, der Tod, Sterben, Trennung und Verlust ist in unserer Gesellschaft so sehr verhaftet. Nicht nur das, über die Äonen von Zeiten hast du dir Tonnen von Lasten auf die Schultern geladen.

Du bist nicht nur die schönen Tode gestorben. Alle Hexen hier, wissen was ich meine. Du bist jedoch auch nicht immer ein Engel gewesen. Alle haben wir auch gemordet.

Nun ist es Zeit, aus diesem Spiel auszusteigen. Opfer und Täter zu erlösen in die Energie der neuen Zeit. Den Frieden zu finden in dir.

 

Ja es geht um Verschmelzung der Pole, um daraus das Schönste zu erschaffen. Dir in der Tiefe alles zu vergeben. Auch die Taten dieses Lebens.

Ich kenne um die Schuldgefühle, wenn jemand stirbt. Schuldgefühle, wenn man jemanden verlässt. Schuldgefühle, wenn du verlassen wirst. Du bist immer schuld.

Genau dieses Gefühl trug ich tief in meinen Zellen. Endlich war ich bereit, der Wahrheit ins Gesicht zu blicken.

Schuld, dass ich leben darf. Schuld, dass ich glücklich sein darf. Schuld, dass ich reich sein darf. Oh, was für ein Verdrehen. Was für eine Blockade.

Ich komme heute Abend um 20 Uhr nochmals Live. Und wenn du denkst, gestern war schon tief. Heute gehen wir noch tiefer. Denn das Thema Schuldgefühle bei Todesfällen und Trennungen sitzt tief.

Hier geht es zu meiner Gruppe ✨GLOW✨ der sanfte Weg deiner Seele.

Love & Light
Deborah