An Tagen wie diesen

16.10.2020

An Tagen wie diesen.

Heute feiern wir den irdischen Abschied meiner lieben Seelenschwester.

Wenn das Glück und die Trauer so nahe beieinander sind. Wenn die Freude durch mich dringt, obwohl ich jetzt traurig sein sollte. Sich so ein unglaublicher Frieden breit macht. Diese Ruhe.

Sie flüstert mir zu. Die Seele von der anderen Seite. Sie sagt, es ist gut Liebes. Sei einfach du selbst. Egal was die Leute reden. Du bist so wundervoll. Du bist so voller Liebe und Freude.

Das ist genau das, was die Menschen jetzt so sehr brauchen. Ich konnte es in diesem Leben nicht mehr finden. Doch jetzt ist es da. Dieser Weg ins Licht war hart für mich. Ich wollte zurückkommen, doch ich konnte ja nicht. Das zu begreifen war eine harte Nuss.

Jetzt bin ich in Frieden. Dank eurer Hilfe. Ich liebe euch alle über alles. Ich bin eure Sonne. Ich bin euer Licht. 

Bis dahin, schaut, dass ihr eure Ängste los werdet. Schaut, dass ihr nicht mehr zweifelt. Vor allem an der Liebe.

Es war mein Abgrund. Ich habe an der Liebe gezweifelt, weil ich sie nicht mehr fühlen konnte. Ich hatte mich von ihr abgeschnitten.
Dabei war sie immer da. Sie ist nie weg. Sie ist nur verborgen.

Also gib niemals auf. Lass dir helfen. Ich hatte mich zu sehr dagegen gewehrt. Und dann war es zu spät.

Bitte lass es zu. Bitte gehe du den Weg des Lichts. Hör auf dein Herz. Lausche nach Innen. Wenn du nichts hörst, dann gehe in die Stille. Du musst zur Ruhe kommen.

Und dann, eines Tages wirst du sie wahrnehmen. Deine Seele. Diese feinen Impulse. Sie wird dir erzählen von der Liebe. Damit du erkennst, wer du in Wahrheit bist.

Lass es bitte zu. Ich danke dir dafür.

In Liebe von der anderen Seite der Regenbogenbrücke.